Goldener Herbst am Niederrhein

Freizeit & Sport

Unterwegs im goldenen Herbst: Da lockt der Niederrhein mit seiner intakten Natur vor allem Wanderer und Radfahrer. Die können in der wundervollen Landschaft zwischen Rhein und Maas die phantastischen Farben des „Indian Summer“ genießen.

Entlang von Flüssen und Seen, durch Auenlandschaften oder ausgedehnte Wälder führen die Strecken durch die abwechslungsreiche Landschaft. Die Fahrradrouten sind mit dem Knotenpunktsystem perfekt ausgeschildert, lästiges Kartenlesen entfällt. Kein eigenes Fahrrad dabei? Das NiederrheinRad, natürlich auch in der E-Bike-Variante, kann an über 30 Stationen ausgeliehen und wieder zurückgegeben werden.

Wanderfreunde fühlen sich im Herbst ganz besonders wohl in den beiden Niederrhein-Naturparks Schwalm-Nette und Hohe Mark. Wiesen und Wälder, blühende Heidelandschaften und geheimnisumwitterte Moore lassen sich dort entdecken. Jede Menge Routen in unterschiedlicher Länge und Schwierigkeitsgraden finden sich auf der Homepage www.niederrhein-tourismus.de.

Mit einer Einkehr am Wegesrand in einem der typischen Bauernhofcafés bekommen Wanderung oder Radtour im goldenen Herbst ihr i-Tüpfelchen. Die Erntezeit bringt Grünkohl und Kürbisdelikatessen auf den Tisch, Wildspezialitäten haben nun Saison. Und mit einem Wellnesstag mit angenehmen Verwöhn-Zeremonien wird die Wohlfühlzeit am Niederrhein so richtig abgerundet. „Einfach mal abhängen“ und die schönen Dinge genießen – am Niederrhein. So gut. So weit.

https://niederrhein-tourismus.de/herbst-am-niederrhein

Unterwegs im goldenen Herbst: Am Niederrhein lässt sich der „Indian Summer“genießen. Foto: NT/gymi