Radfahren und Wandern am Niederrhein

Tourismus, Urlaub & Natur
Foto: Stratmann, Kevelaer

Radfahren und Wandern am Niederrhein

Radfahren und Wandern am Niederrhein Unmittelbar an der niederländischen Grenze liegt die Wallfahrtsstadt Kevelaer. Sie ist der ideale Ausgangspunkt, um die Fahrradregion Niederrhein und die angrenzende niederländische Region Limburg zu erkunden – sowohl mit dem Fahrrad als auch zu Fuß. Da der Niederrhein für seine idyllischen Wanderwege und die abwechslungsreiche, ebene Landschaft bekannt ist, wird das Radfahren und Wandern zum Vergnügen. Vorbei an Flüssen, Seen, Heidelandschaften und Wäldern führen die Wege Freizeit- und Profiradler und Wanderbegeisterte durch die Natur zwischen Rhein und Maas. Unterwegs gibt es viel zu entdecken. Imposante Herrensitze, historische Mühlen, idyllische Dörfchen und lebendige Städte sorgen für jede Menge Abwechslung. Auch die bekannte Wallfahrtsstadt selber lädt ihre Gäste mit vielen Sehenswürdigkeiten und gemütlichen Cafés und Restaurants zum Verweilen ein. Informationen und Tipps gibt es unter www.kevelaer-tourismus.de

Da der Niederrhein für seine idyllischen Wanderwege und die abwechslungsreiche, ebene Landschaft bekannt ist, wird das Radfahren und Wandern zum Vergnügen. Vorbei an Flüssen, Seen, Heidelandschaften und Wäldern führen die Wege Freizeit- und Profiradler und Wanderbegeisterte durch die Natur zwischen Rhein und Maas. Unterwegs gibt es viel zu entdecken. Imposante Herrensitze, historische Mühlen, idyllische Dörfchen und lebendige Städte sorgen für jede Menge Abwechslung.

Auch die bekannte Wallfahrtsstadt selber lädt ihre Gäste mit vielen Sehenswürdigkeiten und gemütlichen Cafés und Restaurants zum Verweilen ein.